Softskills24 Com

Softskills for your job and personal growth

Sat11162019

Last updateWed, 10 Dec 2014 10pm

Marktarten und Marktbegriff

Maxime: Der Lebensraum einer Unternehmung zeigt persistent unternehmerische Signifikanz.

Der Handelsplatz als kaufmännisch relevante Umwelt der Unternehmung stellt das Betätigungsgebiet des Marketing dar. Es ist also geeignet, sich zuallererst mit dem Marktplatz zu befassen, bevor das Marketing als Führungsansatz der Unternehmung gründlich behandelt wird.

Der Absatzmarktplatz einer Unternehmung läßt sich abstecken „als Spektrum jener Bedarfsbesitzer, an die sich die Organisation als potenzielle Empfänger ihrer Leistungen wendet, um sie durch der Formgebung ihres Angebots und dem lebhaften Einsatz ihrer Verkaufsinstrumente zum Kauf ihrer Leistungen zu bewegen."

Marktbegriff und Marktarten

Aus volksökonomischer Sichtweise bezeichnet man als Handelsplatz das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage, somit den wirtschaftlichen Bezirk des Tausches. „Wirtschaftlich" bedeutet hier, daß ein Zusammenfallen der Provider und Nachfrager durchaus nicht an einem reellen geographischen Ort (z.B. ausgerichtete Handelsplatzveranstaltungen, Börsen) unabdingbar ist.

Es handelt sich bei einem Handelsplatz eher um die „abstrakte Vollständigkeit aller Angebots- und Nachfrageäußerungen" .

Jede Firma nimmt am Markt sowohl als Nachfrager wie gleichfalls als Provider teil. Soweit die Firma als Nachfrager am Markt auftritt, handelt es sich um seinen Besorgungshandelsplatz. Dieser läßt sich nach Art der zu herbeischaffenden Gütergruppen außerdem unterteilen in einen Kapitalmarkt, Arbeitsmarkt (Personalhandelsplatz) und Warenbeschaffungsmarktplatz.

In der Rolle des Providers nimmt die Organisation am Saleshandelsplatz teil.

Aus dieser Spezifizierung wird merklich, daß der Marktplatz einer Unternehmenspräzens nicht eine von vornherein vorgegebene Größe ist, sondern ihren spezifischen Handelsplatz ausspähen und ihn anhand aktiver Maßnahmen vom potentiellen in einen realen Marktplatz ändern muß. Zwischen der Unternehmenspräzens und ihrem Verkaufhandelsplatz bestehen verschiedenartige Beziehungen.